UNSERE GESCHICHTE

Mit dem Ziel, die Alpe Sonnhalde nach dem Tod des ehemaligen Besitzers vor der Bodenspekulation zu bewahren, wurde im Jahr 1994 der Verein zum Erhalt Allgäuer Kulturlandschaft e.V. gegründet. Da dem Senner, Hirten und Alp-Bewirtschafter Jakob Köhler der Erwerb der Alpe aus eigener Kraft nicht möglich war, unterstützten Bekannte und Spendende aus ganz Deutschland deren Kauf. Ihnen allen war wichtig, die Alpe mit ihrer lieblichen Lage im romantischen Mittelbachtal, nahe der Buchenegger Wasserfälle, in ihrer traditionellen Bewirtschaftungsart und als nach DEMETER-Richtlinien ökologisch betriebene Alpe zu erhalten.

FINAL_kleinlogo.png

​ÜBER DIE ALPE SONNHALDE

Erhaltenswertes Kulturerlebnis

Ab dem 1. April beginnt das Frühlingserwachen auf der Alpe Sonnhalde, nach und nach finden sich die Tiere vom Tal ein. Ziegen, Hühner und Schweine. Ab Juni beleben Kühe und Jungvieh, im Allgäu Schumpen genannt, von verschiedenen Landwirtschaftsbetrieben die Alpflächen, welche seit 1989 nach den DEMETER-Richtlinien bewirtschaftet werden. Die vollbiologische Pflanzenkläranlage sorgt für sauberes Abwasser aus Käserei und Wirtschaftsbetrieb. Der lebendige Hoforganismus und die liebevoll zubereiteten Brotzeiten machen die Alpe Sonnhalde zu einem beliebten Wanderziel.

P1010774-Edit.png

ZIELE

  • Wir setzen uns für den Erhalt der Allgäuer Kulturlandschaft und die Alpsennereihistorie ein

  • Wir setzen uns für eine nachhaltige Wirtschafts- und naturschützende Lebensweise ein

  • Wir arbeiten nach den biologisch-dynamischen Regeln der DEMETER-Landwirtschaft

  • Wir sind in der Umweltbildung tätig und möchten Menschen an eine naturnahe Lebensweise heranführen und vertraut machen

KÄSE UND MEHR

Im Käsekeller der Alpe Sonnhalde setzen wir die traditionelle Handwerkskunst der Allgäuer Käseherstellung im Kupferkessel fort. Die Basis unseres qualitativ hochwertigen Bio-Alpkäses ist die hofeigene Heumilch, die uns die auf den Alpwiesen weidenden Kühe liefern.

Je nach Alpsaison variiert die Anzahl der Kühe und die für die Herstellung des Ziegenkäses notwendige Anzahl der Geißen. Wir stellen her:

  • Bergkäse

  • Weichkäse

  • Ziegenfrischkäse

  • Quark

Cheese
Gartenarbeit

MITARBEIT

Während der siebenmonatigen Alpzeit, vom 01. April bis zum 31. Oktober, habt ihr die Gelegenheit zur Mitarbeit auf der Alpe Sonnhalde. Diese erfolgt ab einem 2-wöchigen Aufenthalt in Form eines unbezahlten Praktikums (mit Zertifikat) in den folgenden Bereichen:

  • Gastronomische Hüttenbewirtung (Bestellaufnahme, Servieren, Abräumen, vor- und nachbereitende Küchenarbeiten)

  • Wiesen-, Weide- und Waldpflege

  • Holzarbeiten, Gartenarbeit

  • Jungviehbetreuung, Tierpflege 

  • Melken, Milchverarbeitung 

  • Natur- und Umweltschutz

Voraussetzungen:

Frühes Aufstehen ist für dich kein Problem; du bist fleißig, absolut teamfähig und siehst auch von allein wo es gerade "brennt" oder deine Hilfe benötigt wird. Du bist umsichtig, kontaktfreudig, kommunikationsstark und wissbegierig.

  

Deine Bewerbung hast du dir genau überlegt und du hast mindestens zwei Wochen Zeit? Du bist bereit, r einen eher ungewöhnlich langen und auch sehr anstrengenden Arbeitstag? Dann schreibe uns über das Kontaktformular eine Nachricht. Wir melden uns dann bei dir.

SPENDEN

Der ökologische Landbau in Form der ökologisch-dynamischen Wirtschaftsweise braucht unser Engagement. Mit eurer Hilfe erhalten wir gemeinsam ein Stück Land sowie die "Alpe Sonnhalde" als historisches Gebäude im klassischen Sinne einer Alpsennerei.

Der Verein dankt für jede der folgenden Unterstützungen.

  • Schenkungen

  • Spenden

  • zinslose Darlehen

  • Mitarbeit im Rahmen der Vereinstätigkeit

Schenkungen, Spenden und zinslose Darlehen

Bankverbindung:

GLS Gemeinschaftsbank eG

IBAN: DE72 4306 0967 0029 5849 10

Blog-180604-_MG_4111.jpg